One-Stop-Shop

Arbeitsuche in Frankreich

Sie möchten sich neue, berufliche Perspektiven westlich des Rheins eröffnen? Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps für Ihre Arbeitsuche und Bewerbung in Frankreich.

Wo kann ich mich über den Arbeitsmarkt der Wirtschaftsregion Oberrhein informieren?

Interessante Daten und Fakten über den Arbeitsmarkt und die ökonomische Situation der Region finden Sie unter der Rubrik Arbeitsmarktmonitoring sowie auf den Internetseiten der Oberrheinkonferenz oder der Trinationalen Metropolregion Oberrhein

Wo finde ich Stellenangebote?

Folgende Internetseiten gehören zu den wichtigsten Informationsquellen bei der Arbeitsuche: 

Öffentliche Arbeitsverwaltung
Jobbörse von Pôle Emploi

Anzeigenteile der lokalen und überregionalen Zeitungen
Stellenangebote in den lokalen Zeitungen finden Sie vor allem online oder in den gedruckten Samstagsausgaben. Wichtige französische Zeitungen am Oberrhein sind:
Dernières Nouvelles d’Alsace
L'Alsace
Zu den wichtigsten überregionalen Zeitungen zählen Le Monde, Le Figaro sowie L‘Express. Konsultieren Sie auch den Guide Presse.

Online-Jobbörsen
In Frankreich gibt es zahlreiche Online-Jobbörsen. Zu den wichtigsten gehören unter anderem:
RegionsJob 
Monster
Apec (Association pour l’emploi des cadres, Vermittlungsagentur für Akademiker)
Cadremploi
Keljob
Moovijob

Wie funktioniert das Bewerbungsverfahren und wie gestalte ich die Unterlagen für meine Bewerbung in Frankreich?

Die Bewerbung in Frankreich erfolgt in den meisten Fällen schriftlich (Versand per Post oder online per Mail). Die Bewerbungsunterlagen bestehen aus einem tabellarischen Lebenslauf und einem Bewerbungsschreiben. Es ist nicht üblich, Zeugniskopien oder Referenzen beizufügen. Diese werden erst beim Vorstellungsgespräch benötigt.

Sie können sich auch online einen Europass-Lebenslauf erstellen und diesen auf das EURES-Portal hochladen, so ist Ihr Profil für Arbeitgeber international zugänglich.

Muss ich meinen Abschluss anerkennen lassen?

Nicht alle Abschlüsse müssen anerkannt werden. Allerdings ist die Anerkennung für manche Abschlüsse hilfreich und für andere sogar eine Voraussetzung, um in Frankreich arbeiten zu dürfen. Es hängt also davon ab, welchen Beruf Sie haben und ob dieser reglementiert ist. Auf der Homepage des Centre international d'études pédagogiques (CIEP) können Sie sich über die Anerkennung Ihres Abschlusses informieren.

Brauche ich eine Arbeitserlaubnis, um als Grenzgängerin in Frankreich arbeiten zu dürfen?

Wenn Sie als Grenzgänger in Frankreich arbeiten möchten und kein EU-Staatsangehörige sind, brauchen Sie eine Arbeitserlaubnis (Autorisation de travail). Ihr zukünftiger Arbeitgeber muss diese bei der DIRECCTE (Direction régionale des entreprises, de la concurrence, de la consommation, du travail et de l’emploi), die für Ihren Arbeitsort zuständig ist, beantragen. Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen.