One-Stop-Shop

Für Azubis und dual Studierende

Wie funktionieren die grenzüberschreitende Ausbildung und das duale Studium?

Du absolvierst die Theoriephasen deiner dualen Ausbildung oder deines dualen Studiums im Heimatland (z. Bsp. in einem Centre de formation d’apprentis in Frankreich) und die Praxisphasen bei einem Unternehmen im Nachbarland (z. Bsp. in einem Betrieb in Deutschland). Am Ende machst du den Berufsabschluss in dem Land, in dem du die Berufsschule besucht hast. 

Welche Vorteile bringt eine grenzüberschreitende Ausbildung?

Eine Ausbildung mit den Praxisphasen im Nachbarland bringt dir eine ganze Reihe von Vorteilen: Du sammelst erste internationale Berufserfahrungen, verbesserst und festigst deine Sprachkenntnisse und erweiterst deine Berufs- und Karrierechancen auf beiden Seiten des Rheins. Hinweis: Unter bestimmten Voraussetzungen besteht auch die Option einer Doppelqualifikation.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Du bist zwischen 15 und 29 Jahre alt (gilt nur bei Schulbesuch in Frankreich);
  • Du beherrschst die Sprache des Nachbarlandes soweit, dass du dich im Berufsalltag verständigen  kannst (Mindestniveau A2/B1);
  • Du strebst einen dualen Berufs- oder Studienabschluss an einer öffentlichen Berufs bzw. Hochschule im Oberrheingebiet an

Wie sind die Modalitäten?

Du schließt mit einem Unternehmen im Nachbarland einen Ausbildungs- bzw. dualen Studienvertrag ab. Während deiner Ausbildung bzw. deines dualen Studiums bist du in dem Land sozialversichert, in dem dein Ausbildungsunternehmen liegt. Außerdem erhältst du von deinem Arbeitgeber eine Ausbildungsvergütung. 

Wer unterstützt mich bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsbetrieb und wo bekomme ich weitere Informationen zur Grenzüberschreitenden Ausbildung?

Gerne begleiten dich unsere beiden Fachexperten Grenzüberschreitende Ausbildung auf deinem Weg zum Ausbildungsvertrag (Bewerbungsunterlagen-Check, Suche nach einem geeigneten Ausbildungsunternehmen, teilnehmerbezogene Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche etc.). 

Weiterführende Informationen findest du hier (verfügbar nur in Französischer Sprache):
Infobroschüre Grenzüberschreitende Ausbildung

Hintergrund:
Grundlage für dieses Projekt ist die Rahmenvereinbarung zur grenzüberschreitenden Ausbildung, die am Oberrhein von 28 deutschen und französischen Partnern unterzeichnet wurde. Sie besteht seit dem 12. September 2013. Seitdem ist es möglich, die Theoriephasen einer dualen Ausbildung oder eines dualen Studiums an einer Berufs- bzw. Hochschule im Heimatland und die Praxisphasen bei einem Unternehmen im Nachbarland zu absolvieren.

Kontaktiere uns.